Runde Einnietmutter mit Niet für dickwandige Bauteile

Einsatzgebiet

  • Einpressmutter universell einsetzbar für Bauteildicken von 4,0 – 8,0 mm und einer Zugfestigkeit bis 1200 MPa
  • geeignet für ein breites Spektrum von hohen dynamischen, statischen und schlagartigen Lastfällen
  • wenn in axialer Richtung an die Belastung der Schraubverbindung höchste Ansprüche gestellt werden
  • auch zur Aufnahme von Querkräften geeignet
  • sehr gut geeignet für den Einsatz in Aluminiumgussbauteilen
  • geeignet für oberflächenbehandelte, verzinkte oder lackierte Bauteile

Technische Merkmale

  • Gewindegrößen M8 - M10
  • FK 8 (Standard)
  • Korrosionsbeständigkeit nach Kundenanforderung
  • keine Bauteilausdünnung bei der Vernietung
  • keine Beeinträchtigung des Gefüges und Funktion des Gewindes oder Beschädigung durch Schweißspritzer
  • Toleranzfeldgrenzen der Positionierung der Mutter lassen sich halbieren (gegenüber Schweißverfahren)
  • Einfache, prozessbegleitende und zerstörungsfreie Qualitätsprüfungen durch den Werker anstelle von aufwendigen zerstörenden Prüfungen

Ihr Kontakt

PROFIL
Telefon: 49 (0)6175 799-0

Verarbeitungsschritte

  • Aufnahmeloch vorbereiten
  • Bauteil über der Matrize positionieren
  • durch axiale Bewegung wird das Funktionselement in den Bauteilwerkstoff gedrückt
  • die spezielle Geometrie der Matrize formt den Nietschaft so um den Lochbereich des Bauteilwerkstoffes, dass eine form- und kraftschlüssige Verbindung entsteht

Anlieferungszustand

Blechvorbereitung

Verarbeitet

Verschraubungszustand

Typische Anwendungen

Automotiv

Karosseriebauteile, Türen- und Klappen, Schlossanbindung, Frontend, Heckverkleidung, Scharnierbefestigungen

Nonautomotiv

für dickwandige Blechformteile, z.B. Landmaschinen, Bauindustrie und Beschlagindustrie

Sonderausführungen

Festigkeitsklassen 10,12, UNC/UNF Zollgewinde, ohne Gewinde, mit Gewindestopfen, Hutmutter, Lagerbuchsen, Abstandhalter